Persönlich, engagiert, individuell!
Persönlich, engagiert, individuell!

Tipps

Hauskauf - Fünf finanzielle Gründe                     Lohnt es sich, jetzt ein Haus zu kaufen?

1. Niedrige Finanzierungszinsen

Noch immer sind die Zinsen für Baukredite auf extrem niedrigem Niveau. Damit können Sie bei der Finanzierung Kosten im hohen fünfstelligen Bereich sparen.

Konkretes Beispiel: Wer ein Baudarlehen über 200.000 Euro mit 15 Jahren Zinsbindung in Zeiten höherer Zinsen zu einem Zinssatz von 5,0 Prozent aufgenommen hat, zahlt bei einer Monatsrate von 1.000 Euro bis zum Ende der Zinsbindung 135.000 Euro Zinsen an die Bank. Die Restschuld beträgt 155.000 Euro.

Wird das Darlehen bei gleicher Monatsrate hingegen zu einem Zinssatz von 1,4 Prozent abgeschlossen, beträgt die Summe der Zinsen nur noch knapp 27.000 Euro. Und: Dank des höheren Tilgungsanteils liegt die Restschuld am Ende nur noch bei 47.000 Euro.

2. Inflationsschutz

Wohneigentum schützt vor Inflation – diese Grundregel gilt auch heute noch. Denn: Als Eigentümer sind Sie unabhängig von den künftigen Steigerungen der Mietpreise. Die Finanzierungskosten bleiben hingegen über viele Jahre hinweg gleich, wenn Sie sich für eine langfristige Zinsbindung entscheiden.

3. Altersvorsorge

Das Eigenheim ist ein sinnvoller Bestandteil der privaten Altersvorsorge. Ist nämlich beim Eintritt ins Rentenalter die Immobilie schuldenfrei, haben Sie im Vergleich zum Mieter weitaus niedrigere monatliche Fixkosten, weil Sie in den eigenen vier Wänden wohnen. Damit bleibt unterm Strich mehr von der Rente übrig.

4. Staatliche Fördermittel

Wenn Sie eine Riester-Baufinanzierung abschließen, können Sie sich Jahr für Jahr Ihre Tilgung mit staatlichen Zulagen sponsern lassen. Weitere Fördermittel – vor allem in Form zinsverbilligter KfW-Kredite – gibt es, wenn Sie ein Effizienzhaus bauen, bei der Sanierung den Energieverbrauch deutlich senken oder die Wohnung barrierefrei umbauen.

5. Finanzielle Disziplin

Studien zeigen immer wieder: Beim Renteneintritt verfügen Eigenheimbesitzer über ein weitaus höheres Vermögen als Mieter, die im Lauf ihres Arbeitslebens ein vergleichbares Einkommen erzielt haben.

Der Grund: Angesichts der regelmäßigen monatlichen Rückzahlungsrate widerstehen viele Immobilienbesitzer der Verlockung, mehr Geld als nötig in den Konsum fließen zu lassen. Wenn Geld übrig ist, lassen sich mit Sondertilgungen Zinskosten sparen – und damit wächst nach Abzug der Schulden das Immobilienvermögen immer weiter an.

Dagegen schaffen es vergleichsweise wenige Mieter, Sparpläne über viele Jahre hinweg konsequent durchzuhalten. Offenbar bietet das Fernziel Altersvorsorge einen viel schwächeren Anreiz zum Sparen als die schnelle Entschuldung des Eigenheims.

Quelle: Immobilienscout 24 - Dezember 2016

Die gesetzlichen Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz beim Immobilienkauf und -verkauf

 

„Wenn Sie der Immobilienmakler nach dem Personalausweis fragt…“


Sie möchten eine Immobilie kaufen oder verkaufen und arbeiten dabei mit einem Immobilienmakler zusammen? Sie sind verwundert, dass Sie der Immobilienmakler nach Ihrem Personalausweis fragt? Und darüber hinaus noch wissen möchte, wer der wirtschaftlich Berechtigte ist? Dann erfüllt der Immobilienmakler damit die Anforderungen des Gesetzgebers gemäß dem Geldwäschegesetz.

 

Die Pflichten nach dem Geldwäschegesetz

 

  • Vor Abschluss des Maklervertrages sind künftige Verkäufer oder Käufer stets durch Vorlage des Personalausweises zu identifizieren.
  • Die Identifizierung von Kaufinteressenten durch den Immobilienmakler muss erfolgt sein, bevor er Name und Adresse des Immobilienverkäufers erhält.
  • Bei der Identifizierung sind entweder Name, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Personalausweisnummer und ausstellende Behörde festzuhalten oder es ist der Ausweis zu kopieren.
  • Ist Vertragspartner eine juristische Person/Personengesellschaft, hat der Makler vor Abschluss des Maklervertrags anhand eines Auszugs aus dem Handelsregister oder vergleichbarer amtlicher Register oder Verzeichnisse die Identität festzustellen.
  • Darüber hinaus hat der Makler zu klären, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse handelt oder für einen Dritten.
  • Festgehalten werden muss auch, ob es sich bei dem Vertragspartner und ggf. wirtschaftlich Berechtigten um eine Politisch Exponierte Person (PEP) handelt.
  • Als Kunde sind Sie verpflichtet, dem Immobilienmakler den Ausweis vorzulegen und die entsprechenden Auskünfte zu erteilen (§ 4 Abs. 6 GwG).
  • Ausweisdaten, die z.B. mit dem Mobiltelefon fotografisch festgehalten wurden, werden im Anschluss schriftlich notiert, das Foto vom Ausweis sofort gelöscht.
  • Die Aufzeichnungen zur Identifizierung müssen mindestens fünf Jahre aufbewahrt werden (§ 8 Abs. 1 bis 3 GwG).

 

Helfen Sie Ihrem Immobilienmakler dabei, die gesetzlichen Pflichten nach dem Geldwäschegesetz zu erfüllen.

  • Legen Sie Ihren Personalausweis bei Abschluss des Maklervertrages vor.
  • Erteilen Sie die erforderlichen Auskünfte und ermöglichen Sie die nötigen Aufzeichnungen.

Neues Verbraucherrecht – Widerruf bei Immobilienmaklerverträgen

 

 

Seit dem 13. Juni 2014 sind alle Makler  gesetzlich verpflichtet, jeden Immobilieninteressenten über dessen Widerrufsrecht zu informieren. Auch wenn sich ein Interessent unverbindlich informieren will, kommt rechtlich bereits ein Vertrag zustande, der später ggfs. einen Provisionsanspruch auslösen könnte.

 

Wenn Sie schon einmal etwas im Internet gekauft haben, kennen Sie das Widerrufsrecht, das nun lt. Willen der EU auch auf Maklerverträge Anwendung findet (Fernabsatzgesetz -Internet-Mail-Fax-Telefon oder außerhalb der Geschäftsräume des Unternehmers). Dieses zwingt den Makler dazu, jedem Interessenten Informationen zu übersenden.

 

Wichtige Informationen für Sie als Kunde!

Ein Maklervertrag kommt lt. Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) bereits zustande, wenn Sie sich nur über das Objekt informieren möchten, Sie von der Provisionspflicht wissen und die Dienste (Exposé, Auskünfte, Besichtigung) des Maklers in Anspruch nehmen möchten.

Sie haben das Recht diesen Maklervertrag binnen 14 Tagen zu widerrufen!

Selbstverständlich fällt nur dann eine Provision an, wenn es tatsächlich zu einem Abschluss kommt - hier ist alles unverändert, d.h. die Besichtigung etc. ist auch weiterhin kostenfrei!

Sie gehen keine weitere Verpflichtung ein, wenn Sie gegenüber dem Makler den Erhalt der Widerrufsbelehrung bestätigen. Sollten Sie nach der Besichtigung kein Interesse an dem Objekt haben, müssen Sie nichts unternehmen- wie bisher auch! Es ist und bleibt kostenfrei.

Hast der Makler innerhalb der 14 Tage seine Leistung  vollständig erbracht, können Sie Ihr Widerrufsrecht vor Ablauf der 14 Tage verlieren. Seine Leistung ist vollständig erbracht, wenn er Ihnen „die Gelegenheit zum Abschluss eines Hauptvertrages vermittelt oder nachgewiesen“ hat, d.h. erst wenn Sie den Miet- oder Kaufvertrag mit ihm ausgehandelt haben und abschließen können.

Aber im Klartext: wenn Sie nach der Besichtigung entscheiden, dass das Objekt nicht in Frage kommt, entstehen Ihnen keine Kosten. Sollten Sie innerhalb der 14 Tage den Vertrag abschließen, fallen dagegen die vereinbarten Provisionen an und sind auch nicht mehr widerrufbar.

 

Wir hoffen, damit ein wenig „Licht ins Dunkel“ gebracht zu haben. Es klingt komplizierter als es ist.

Qualifizierter Makleralleinauftrag


Was ist ein qualifizierter Makleralleinauftrag?


Mit dieser Vereinbarung mit begrenzter Laufzeit übertragen Sie den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie einem Makler alleine. Eine Beauftragung weiterer Makler wird ausgeschlossen, d.h. bedeutet aber keineswegs, dass dieser nicht mit Maklerkollegen zusammen arbeitet, um das für Sie beste Ergebnis zu erreichen. Ein Privatverkauf ist während des Alleinauftrages ausgeschlossen.


Warum ein qualifizierter Makleralleinauftrag?

 

Die engagierte Vermittlung einer Immobilie kostet viel Zeit und auch Geld. Wenn der Makler keine Absicherung hat, die Immobilie alleine verkaufen zu können, und keine Vereinbarung über die Laufzeit des Maklerauftrags besteht, ist das Risiko des für die Vermittlung eingesetzten Aufwands (Marketing, Arbeitszeit, Fahrten usw.) unkalkulierbar hoch.

 

Daher ist die Folge bei Fehlen eines Alleinauftrags, dass der Makler die Immobilie in der Regel nicht mit dem gleichen Einsatz an Zeit und Werbemitteln anbieten wird und so ein optimales Ergebnis unwahrscheinlicher wird.

 

Außerdem ist es im Zeitalter der online-Präsenz für die Immobilie im Marktauftritt negativ, wenn diese von unterschiedlichen Vermittlern und / oder zudem noch von privat angeboten wird, evtl. sogar noch mit unterschiedlichen Preisen. Damit werden die Verkaufsaussichten eher gestört als gefördert. Hier gilt der leider überlieferte Spruch: „Viele Köche verderben den Brei“

 

Aufgrund unserer Erfahrung sind wir überzeugt, dass der qualifizierte Makleralleinauftrag zu einer erfolgreichen Immobilienvermittlung wesentlich beiträgt und Klarheit für alle Seiten bietet.

 

Aus den genannten Gründen stellen wir den Verkäufer nur im Fall des Abschlusses eines qualifizierten Makleralleinauftrags provisionsfrei.

 

Ihre Vorteile:

  • Alles von A-Z aus einer Hand
  • Hohe Qualität sowohl in der Vermarktung, ansprechendes Exposé, auch im Hochglanzdruck
  • Professionelle Verhandlungen mit den Interessenten, auch im Hinblick auf den Kaufpreis
  • Sie sparen Zeit und damit Geld

 

April 2014

Tipps für Senioren - Wohnimmobilien

- Eigentümer


Beim klassischen Schenken oder Vererben von Immobilienbesitz sind einige Fallstricke zu beachten.

 

Um Ihr Vermögen zu schützen und auch unnötig hohe Abgaben an den Fiskus zu verhindern, empfehlen wir beizeiten Experten für Erbrecht zu konsultieren. Die Bewertung Ihrer Immobilie dazu übernehmen wir kostenlos.

 

Alternativ kann der Wert der Immobilie genutzt werden und teilweise oder ganz  als Geldmittel weitergereicht werden. Die flexiblen Möglichkeiten bieten erhebliche Vorteile.

 

Beispiel 1:

Ihnen ist die Immobilie zu groß geworden. Gerne verkaufen wir diese bestmöglich und Sie kaufen sich mit einem Teil des Verkaufs-Erlöses eine passende Einheit und sichern sich mit dem Restbetrag eine zusätzliche lebenslange Rente.

 

oder:

Die Immobilie wird veräußert und Sie zahlen den Erlös in einen Rententarif und mieten mit einem Teilbetrag der Rente etwas Passendes.

 

Folgendes Thema behandelt u.a. am 16.8.13 ein Presseartikel der SZ  "Scheine statt Steine"

 

Beispiel 2:

Sie möchten in Ihrer Immobilie wohnen bleiben und gleichzeitig eine monatliche Rente aus deren Wert schöpfen.

Dazu bemühen wir uns einen Käufer zu finden, der Ihnen nach Erwerb Ihr Heim zurück vermietet. Nachdem der Erwerber zunächst nicht über die Immobilie frei verfügen kann, muss hier mit einem Abschlag vom Marktwert gerechnet werden. 

Die Praxis zeigt, dass die Rente aus dem Verkaufserlös mit einem Überschuss von bis zu 50% die "Rückmiete" übersteigen kann.

 

Beispiel 3: Sie besitzen eine entschuldete, vermietete Immobilie, die Ihnen nur noch geringe Abschreibungen gegen Ihre Mieteinnahmen liefert. Hier empfiehlt es sich, dass wir zunächst deren Marktwert ermitteln.  Die Anlage des Verkaufserlöses in einem Rententarif eröffnet einen interessanten Vergleich Ihrer bisherigen Miete zu einer lebenslangen Rente.

 

 

Die Privat-Renten sind staatlich gefördert und verfügen über die höchstmögliche Sicherheitseinstufung durch strengste Auflagen der Bundes-Finanzaufsicht. Sie steigen jährlich lebenslang, wobei das Versicherten-Deckungskapital in der Bezugsphase durch Zinseszins-Effekt optimal erhalten bleibt, weil keine Abgeltungssteuer einbehalten wird.

 

Statt der Immobilie können Hinterbliebene / Begünstigte mit Bargeld oder Rentenzahlungen abgesichert werden. Auch kann der Rentennehmer sich sein Guthaben jederzeit teilweise oder auch ganz auszahlen lassen.

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Immobilienbereich und vermitteln Ihnen Kontakt zu Experten für Erbrecht bzw. Privatrenten.

  

Ihr Immobilien-Fachmann

 

November 2013

Hauptstr. 74 c

82140 Olching

+49 8142 65 54 480 o. +49 160 79 80 921

+49 8142 65 55 217

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag09:00 - 13:00
Termine außerhalb unser Öffnungszeiten jederzeit gerne nach Vereinbarung!

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Immowelt-Partner Bayer </body> </html>

Anrufen

E-Mail

Anfahrt